Aufregung vorm ersten Date: Was ziehe ich bloß an?

München, 28. November 2013 – Ein spannender Moment: Das erste Date steht an. Da der erste Eindruck bekanntlich zählt, sorgt die Wahl des richtigen Outfits bei vielen Singles für schlaflose Nächte. Die Mehrheit der Frauen und immerhin auch 35 Prozent der Männer kleiden sich für ein Date sogar gerne mal neu ein, wie eine aktuelle Umfrage bestätigt. Hierzu haben FriendScout24, Deutschlands Partnerportal Nr. 1, und Zalando, Europas größter Online-Anbieter für Schuhe und Fashion, 10.000 Deutsche befragt. Die Umfrage zeigt außerdem, dass Männer es am besten finden, wenn eine Frau natürlich und in Jeans zum ersten Date erscheint. Elegante Klassiker kommen bei ihnen am wenigsten an, während die Damen die Herren ganz gerne schick sehen. Frauen denken praktisch-vorausschauend und wählen ihre Kleidung je nach Ort des Dates. Fühlt sich eine Frau dann doch vollkommen falsch gekleidet, tut sie so, als ob nichts wäre, während 40 Prozent der Männer sich höflich entschuldigen.

Weibliche Singles sind unsicherer – aber auch strenger
Frauen machen sich bei der Kleiderwahl für das erste Treffen wesentlich mehr Gedanken. 53 Prozent geht extra shoppen und jede Fünfte lässt sich beraten, wobei Freunde hier am höchsten im Kurs stehen. Nur halb so viele Herren suchen Rat, während immerhin ein Drittel von ihnen auch einkaufen geht, um dann im optimalen Outfit zum Date zu erscheinen.

Die meisten Männer freuen sich, wenn Frau natürlich und in Jeans zum Treffen kommt. Feminine Kleider, enge Hosen, High Heels oder elegante Klassiker gefallen ihnen dagegen beim ersten Date weniger. Ist eine Frau allzu schick, lässig oder ausgefallen gekleidet, hat sie bei jedem zweiten Mann bereits verloren. Dagegen hat nur jeder Vierte ein Problem, wenn sie mit tiefen Ausschnitt oder kurzem Rock sehr sexy gekleidet ist.

Weibliche Singles sind in ihrem Urteil wesentlich härter. Ganze 93 Prozent würden einem Mann in Jogginghose keine Chance mehr geben. Über 60 Prozent fühlen sich auch von neonfarbenem Hemd oder weißen Tennissocken mit schwarzen Schuhen abgeschreckt. Abgewetzte Sneakers oder ein albernes Print-T-Shirt verzeiht jede Zweite nicht. Lediglich bei overdressten Männern sind Frauen gnädig: Nur 21 Prozent würden einem Mann im Anzug und Krawatte den Laufpass geben.

Beliebtester Ort fürs erste Treffen: das Café
Welche Kleidung eine Frau beim ersten Date wählt, macht sie in erster Linie von der Location abhängig. So greifen die Damen bei Treffs im Park (82 Prozent) und in Restaurants (71 Prozent) zu Jeans. In einem Club bevorzugen 81 Prozent dagegen sexy Lederpants und High Heels. Bei einem Treffen im Café können sich immerhin 36 Prozent auch ein Kleid vorstellen.

Das Café ist auch mit Abstand der beliebteste Ort für das erste Date. 57 Prozent der von Zalando und FriendScout24 Befragten gaben es als Location ihrer Wahl an. Singles schätzen es offensichtlich, hier ungestört von Menschenmengen und Kälte in Ruhe sprechen zu können. Das Restaurant und der Stadtpark finden je bei 16 Prozent Gefallen. Nur jeder Zehnte mag beim ersten Rendezvous in eine Bar. Und: Orte mit lauter Geräuschkulisse schlägt fast keiner vor. Lediglich 1 Prozent würde sich im Kino oder Club treffen.

Peinlich, peinlich!
Doch was, wenn man sich für das Date ins klassische Schwarze geworfen hat und sich plötzlich unter Jeans- und T-Shirt-Trägern wiederfindet? „Ich tue so, als wäre nichts“, sagen 61 Prozent der weiblichen Befragten. Und die Männer? Lediglich 45 Prozent lassen die Tatsache unter den Tisch fallen, dass sie die Shorts mit der Anzughose verwechselt haben. 40 Prozent entschuldigen sich für ihren Missgriff an der Kleiderstange und 15 Prozent versuchen mit Späßen von ihrem Missgeschick abzulenken.

Natürlich gibt es Schlimmeres, als falsch gekleidet zu sein. Die größte Angst der Frauen beim ersten Date: eine Hosennaht platzt auf. Um ihre Nähte sorgen sich die Herren dagegen wesentlich weniger. Sie fürchten sich am meisten vor Schweißflecken unter den Achseln. Männer sollten sich also nicht zu warm oder lässig und Frauen nicht zu eng oder ausgefallen anziehen. Dann steht einem erfolgreichem Date fast nichts mehr im Wege.

Über FriendScout24
FriendScout24 ist mit rund 1 Million aktiven Mitgliedern pro Monat Deutschlands Partnerportal Nr. 1. Als erster und einziger Anbieter bedient FriendScout24 alle ernsthaften Beziehungsbedürfnisse – sei es das Finden des Lebenspartners, Flirten bis hin zum Wunsch nach einer erotischen Beziehung. FriendScout24 hat sich nachhaltig als vertrauensvolle Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zur Integrität und Seriosität. FriendScout24 ist Gründungsmitglied des S.P.I.N.-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt.
(www.spin-kodex.de). Gegründet im Jahr 2000, ist das Unternehmen Teil der Scout24-Gruppe, die zur Deutschen Telekom gehört.

Ansprechpartner:
Eva-Maria Mueller
Leitung PR
Fon +49 89 444 56 – 2740
Fax +49 89 444 56 – 2701
eva-maria.mueller@friendscout24.de

Marion Modes
PR Manager
Fon +49 89 444 56 – 2960
Fax +49 89 444 56 – 2701
marion.modes@friendscout24.de

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren