Frauen schätzen Verlässlichkeit und starke Schulter

München, 12. November 2014 – Was schätzen Sie an Männern am meisten? Das wollte FriendScout24 anlässlich des internationalen Männertags am 19. November von Deutschlands Frauen wissen. Das Ergebnis: Vor allem Verlässlichkeit, Selbstsicherheit und Problemlöserqualitäten stehen hoch im Kurs. Allerdings sind die Eigenschaften, die Frauen am starken Geschlecht begeistern, deutlich vom Alter der Befragten abhängig. So ist für jüngere Frauen das Thema Zärtlichkeit von stärkerer Bedeutung, ältere schätzen hingegen, dass Männer in erster Linie das Familieneinkommen sichern. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter mehr als 1.000 Frauen, die Deutschlands Partnerportal Nr. 1 gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut GfK durchgeführt hat.

Demnach schätzen Deutschlands Frauen am meisten, dass sie sich auf Männer verlassen können. Für 46 Prozent der Frauen ist diese Eigenschaft wichtig. Nur die ganz Jungen können der männlichen Verlässlichkeit weniger abgewinnen. Lediglich 29 Prozent der unter 19-jährigen erwärmen sich dafür oder stufen Männer schlichtweg nicht als verlässlich ein. Das selbstsichere Auftreten, aber auch die Dominanz und starke Schulter schätzen 41 Prozent der Frauen. Vor allem zwischen 20 und 39 Jahren ist diese Eigenschaft gefragt. Auf dem dritten Platz: Die Problemlöserqualitäten (38 %). Fast gleichauf mit diesem Charakterzug: der männliche Humor (37,7 Prozent) und die Bereitschaft das Familieneinkommen zu sichern (37,5 Prozent).

Interessant: Die Zärtlichkeit landet mit 35 Prozent Zustimmung im weiblichen Lager erst auf dem sechsten Platz. Allerdings gehen hier die Meinungen über die Bedeutung auseinander, was vor allem daran liegt, dass sie im Altersverlauf stark sinkt. So sagt jede zweite Frau unter 30 Jahren, dass Zärtlichkeit eine Eigenschaft sei, die sie an Männern besonders achtet. Zwischen 30 und 49 Jahren stimmen aber nur noch rund 41 Prozent der Frauen zu. Ab einem Alter von 50 Jahren pendeln die Zustimmungsraten bei rund 30 Prozent. Und mit 70 sackt sie auf nur noch 16 Prozent ab. Zärtlichkeit ist also entweder eine Eigenschaft, die vorrangig in jüngeren Jahren gefragt ist – oder Männer sind im Alter weniger bereit, die Frauen entsprechend zu verwöhnen.

Abkehr vom Macho wird von jeder vierten Frau begrüßt
Dass Männer ihre Rolle heute neu definieren, wird immerhin von jeder dritten Frau goutiert. Rund 28 Prozent schätzen es, dass Männer heute auch ihre verletzliche Seite zeigen und nicht immer sagen wollen, wo es lang geht. Vor allem die ganz Jungen können dem Rollenwandel aber nichts abgewinnen: Nur 15 Prozent begrüßen die Abkehr vom Macho. Am besten kommt der Rollenwandel bei Frauen zwischen 20 und 29 Jahren an. Hier sagen 38 Prozent, „ja, ich schätze an Männern, dass sie ihr Rollenbild überdenken“. Gerade in dieser Altersgruppe wird auch anerkannt, dass auch Männer verstärkt Elternzeit nehmen: Fast jede dritte Frau in dieser Altersgruppe stimmt hier zu; insgesamt sind es nur 20 Prozent.

Doch nicht alle Frauen sind bereit zum internationalen Weltmännertag in Lobeshymnen über ihr männliches Gegenüber zu verfallen. Etwa jede zehnte Frau kann sich nicht zu einem wohlwollenden Statement durchringen und sagt schlicht und einfach: „Sorry, aber an Männern schätze ich nichts Besonderes“. Die gute Nachricht: 90 Prozent der Frauen sehen durchaus die positiven Qualitäten der Männer. In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch!

Frauen bewundern Verlässlichkeit der Männer
Frage: Was schätzen Sie an Männern am meisten?

  1. Verlässlichkeit                                                                                     46,1
  2. Selbstsicheres Auftreten, Dominanz, starke Schulter                         41,2
  3. Pragmatische Lösungen für Probleme                                                38,0
  4. Ihren Humor                                                                                        37,7
  5. Sicherung des Familieneinkommens                                                    37,5
  6. Ihre Zärtlichkeit                                                                                   34,7
  7. Zuhören können, guter Gesprächspartner sein                                   33,7
  8. Bereitschaft, ihre Rolle als Mann neu zu definieren                             27,5
  9. Dass viele sich auch Elternzeit nehmen                                              20,3
  10. Das Kind im Mann bewahrt zu haben                                                 19,6

Quelle: www.friendscout24.de/GfK; Basis: 1.042 repräsentativ befragte Frauen aus Deutschland; alle Angaben in Prozent.

Sie interessieren sich für weitere Informationen aus unserer Studie? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schicken Sie eine E-Mail an presse@friendscout24.de.

Über FriendScout24
FriendScout24 ist mit rund 1 Million aktiven Mitgliedern pro Monat Deutschlands Partnerportal Nr. 1. Unter der Maxime „Flirts. Liebe. Abenteuer. Alles bei der Nr. 1“ bedient FriendScout24 als erster und einziger Anbieter alle Beziehungsbedürfnisse – und das im Web, mobil und auf Facebook. FriendScout24 hat sich nachhaltig als vertrauensvolle Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zur Integrität und Seriosität. FriendScout24 ist Gründungsmitglied des S.P.I.N.-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt (www.spin-kodex.de).

Ansprechpartner:
Eva-Maria Mueller
Leitung Brand Communications & PR
Fon +49 89 444 56 – 2740
Fax +49 89 444 56 – 2701
eva-maria.mueller@friendscout24.de

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren