FriendScout24 flirtet mit neuem Spot bundesweit im Fernsehen

München, 22. August 2005: Nach aktuellen Umfragen flirtet fast die Hälfte aller deutschen Singles online. Wie einfach und erfolgreich das Flirten im Netz sein kann, zeigt der neue TV-Spot von FriendScout24, Deutschlands Partnerbörse Nr. 1 im Internet.

Der 15-Sekünder mit dem Titel „Klick – Klick – Glück“ wurde von Serviceplan Zweite Werbeagentur, München, basierend auf einer Grundidee von Kolle Rebbe, Hamburg, kreiert. Ab dem 22. August ist die Online-Partnerbörse damit in den Werbeblöcken der Sender ProSieben, Sat.1, Kabel1, VOX, RTL und Tele 5 vertreten. Auf ProSieben wird der Spot Ende September in einer auf zehn Sekunden gekürzten Version zu sehen sein. Im Splitscreen-Verfahren wird er zusätzlich außerhalb der Werbeblöcke und direkt im Anschluss an das jeweilige Programm gezeigt.

„Online flirten und Spaß haben ist bei FriendScout24 mit der Chance verbunden, einen Partner kennen zu lernen, der wirklich zu einem passt. Das ist es, was Singles bei uns erwartet“, erklärt Jan Becker, Geschäftsführer der Online-Partnerbörse. „Nicht nur die stetig wachsende Mitgliederzahl, auch jedes glückliche FriendScout24-Paar bestätigt den Erfolg unseres Angebotes. Es ist faszinierend, wie virtuelle Mitglieder-Profile, Klick für Klick zu Menschen und realen Paaren werden. Wie unkompliziert und schnell das geht, zeigt nun auch unser TV-Spot.“

Innerhalb von 15 Sekunden erklärt der animierte Spot wie Flirten mit FriendScout24 funktioniert: Mann und Frau treffen online aufeinander. Zunächst gibt es zwei virtuelle Profile. Im Spot werden sie als Personen, aus einzelnen Wörtern geformt, dargestellt. Die Wörter stehen jeweils für die Angaben in ihren FriendScout24-Profilen zu persönlichen Wünschen, Interessen und Eigenschaften. Sie klickt, er klickt und beide werden letztendlich zu einem realen glücklichen Liebespaar. Der Mauszeiger ist dabei symbolischer Verkuppler.

„Die Story des TV-Spots selbst ist so alt wie die Menschheit: „Boy meets Girl“. Neu ist ihre Umsetzung. Technisch ist der Film ein Kabinettstückchen des Animationsfilms. Es ist schon nicht einfach aus Buchstaben menschliche Körper zu machen – aber dass sich diese Buchstaben auch noch eindeutig „männlich“ und „weiblich“ bewegen, dass hat man im deutschen Werbefernsehen noch nicht gesehen“, berichtet Joachim Schöpfer, Geschäftsführer Kreation, Serviceplan Zweite Werbeagentur GmbH.

Die Produktion des TV-Spots übernahm die Images Film- und Fernsehproduktion GmbH, Hamburg. Mit der Mediaplanung ist die Agentur pilot, München, betraut.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und laden Sie diese Pressemitteilung direkt als pdf herunter.

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren