Geht gar nicht: Zehn große No-Goes beim ersten Date

München, 7. Oktober 2010 – Erstes Date: letztes Date? Häufig machen Männer und Frauen beim ersten Treffen mit einer neuen Bekanntschaft unbewusst Fehler, mit denen sie sich selbst unwiderruflich ins Flirt-Aus katapultieren und jegliche Chancen auf ein Wiedersehen verspielen. Experten von FriendScout24, Deutschlands Partnerbörse Nr. 1, zeigen zehn große Fauxpas auf, um die Singles einen großen Bogen machen sollten:

1. Unpassender Aufzug: Er in ungewaschenen Jeans, schmuddeligem Shirt und weißen Turnschuhen, sie im Cocktail-Kleid und tonnenweise Make-Up? Das kann nur schief gehen. Sie und er sollten sich vorher über den verabredeten Ort informieren, um sich dementsprechend angemessen zu kleiden.

2. Falsche Umgebung: Treffpunkt: Frittenbude, Hot Dog-Stand oder Fast Food-Restaurant? Es muss zwar kein teures Restaurant oder Café sein, aber etwas gemütlicher sollte es doch gehen – die Umgebung hat einen starken Einfluss auf die Atmosphäre.

3. Nervenaufreibender Redeschwall: Nervosität ist beim ersten Treffen ganz natürlich. Doch wer zu nervös ist, redet möglicherweise wie ein Wasserfall – oder auch gar nicht. Das heißt: Das Gegenüber ist entweder von einem andauernden Redefluss genervt oder von einer nur tröpfelnden Konversation gelangweilt. Singles sollten bewusst den Mittelweg gehen. Goldene Regel ist es, Fragen zu stellen. Sie halten die Konversation am Leben und spielen den Ball immer wieder an den Gesprächspartner zurück. So bleibt es spannend und beide Beteiligten lernen viel übereinander.

4. Unaufmerksamer Zuhörer: Selbst wer wirklich an seinem Gegenüber interessiert ist, kann unter der Anspannung des ersten Zusammentreffens Probleme haben, sich zu konzentrieren und die ganze Zeit zuzuhören. Wer mit den Gedanken woanders ist, macht einen schlechten Eindruck. Daher ist es wichtig, entspannt an die Sache heranzugehen. Singles sollten sich vornehmen, relaxt zu sein und Spaß zu haben, dann fällt das Zuhören auch nicht schwer.

5. Peinliches Gesprächsthema: Die oder der Ex, Krankheit, Geldprobleme – es gibt Themen, die beim ersten Date abschrecken und vermieden werden sollten. Positive Themen machen viel mehr Spaß – und sicherlich mehr Eindruck beim Gegenüber.

6. Gefährlicher Fremdflirt: Die hübsche Blondine am Nebentisch oder der Kellner mit den großen braunen Augen gefällt? Wenn das aktuelle Date zu einem weiteren führen soll, sind Drittbeteiligte Tabu.

7. Klingelndes Handy: Beim ersten Treffen sollten Männer und Frauen ihre mobilen Begleiter ausschalten. Wer ständig eintreffende SMS liest und Telefonanrufe entgegen nimmt, macht nicht den Eindruck, dass das Gegenüber ihm besonders wichtig ist.

8. Berauschtes Erlebnis: Wer sich beim ersten Date betrinkt, riskiert, die Kontrolle zu verlieren und beim Date-Partner das Bild einer Schnapsdrossel zu hinterlassen. Weniger ist mehr.

9. Frühes Liebesgeständnis: Auch wenn das Rendezvous noch so romantisch, schön und erfüllend verlaufen ist – eine zu früh gestandene Liebe engt ein, nimmt sämtliche Spannung und schreckt ihn oder sie in der Regel ab. Ein paar Nächte drüber schlafen und ein paar weitere Dates können nicht schaden. Und wer weiß, wie es dann noch mit dem Verliebtsein aussieht.

10. Beleidigte Miene: Wer eine Abfuhr erhält, sollte einen kühlen Kopf bewahren. Singles, die zeigen, dass sie gekränkt sind, fühlen sich danach nicht besser. Stattdessen sollten sie sich sagen: Der Date-Partner war eben noch nicht der Richtige. Statt den Kopf hängen zu lassen, sollte die Devise lauten: auf zum nächsten Date!

„Es gibt viele Dinge, auf die Mann und Frau gerade beim ersten Date achten sollten – es geht teilweise nur um Nuancen und Feinheiten, die den Erfolg des ersten Zusammentreffens bestimmen“, sagt Michel Vincent, Verführungskünstler und Dr. Date bei FriendScout24. „Ein Punkt gilt für beide Parteien insbesondere: Sie sollten tatsächlich zeigen, dass sie sich für den Date-Partner interessieren. Wenn sie zuhören und Gemeinsamkeiten finden, geht der Gesprächsstoff niemals aus. Das schafft eine erste Verbindung und kann zu mehr führen.“

Wer vor oder nach dem ersten Date wissen möchte, ob das Gegenüber auch als fester Partner passt, kann dies mit dem BQ-Check von FriendScout24 herausfinden. Der BQ-Check basiert auf einem wissenschaftlichen Beziehungstest und zeigt die Übereinstimmung zwischen zwei Menschen im Bezug auf deren Beziehungsverhalten – die wichtigste Voraussetzung für eine glückliche und dauerhafte Partnerschaft.

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren