Jeder Zweite würde sich für Traumpartner ändern

München, 10. April 2013 – Von wegen, „Ich will so bleiben, wie ich bin“: Fast jeder zweite Deutsche würde sein Aussehen für den Traumpartner ändern, wenn dieser es von ihm verlangen würde. Laut einer repräsentativen Studie von FriendScout24, Deutschlands Partnerportal Nr. 1, und dem Marktforschungsinstitut GfK ist das aber gar nicht nötig. Denn so flexibel die Deutschen der Liebe wegen auch sind – sie dürfen sich in dieser Hinsicht entspannen. Sobald Amors Pfeil einmal getroffen hat, sind tatsächlich die inneren Werte gefragt: Nur 17 Prozent der Befragten haben von ihrer besseren Hälfte jemals verlangt, ihr Aussehen zu verändern.

Um dem Objekt unserer Begierde zu gefallen, machen wir Deutsche jede Menge Zugeständnisse. Laut FriendScout24-Studie sind über 46 Prozent der Befragten dazu bereit, ihr Aussehen dem Partner zuliebe zu verändern. Konkret: Jeder Vierte (26 Prozent) würde einer Frisur oder Haarfarbe zustimmen, die dem Partner besser gefällt. 23 Prozent könnten sich vorstellen, eine Diät anzufangen – und immerhin 16 Prozent würden dem eigenen Kleidungsstil auf Wunsch des Partners ein Upgrade verleihen.

Wenn es um gutes Aussehen geht, ist das Fitnessstudio für Männer wie Frauen eine Option: Zwölf Prozent würden für Mr. oder Mrs. Right regelmäßig Gewichte stemmen oder im „Bauch, Beine, Po“-Kurs aufs Ganze gehen. Wenn es um kosmetische Details geht, halten sich die Männer jedoch eher zurück: Während 17 Prozent der Frauen auf Wunsch des Partners zur Maniküre (oder Pediküre) gehen würden, sind es nur vier Prozent der Männer. Auf beiden Seiten nach wie vor ein No-Go: Schönheitsoperationen und Botox. So würde nur jede hundertste Frau solche Treatments der Liebe wegen über sich ergehen lassen – Männer lehnen sie komplett ab.

Mit steigendem Alter nimmt die Bereitschaft ab, das Aussehen für den Partner zu verändern: Während bei den 14- bis 19-Jährigen noch 60 Prozent dazu bereit wären, sich den Schönheitsvorstellungen der großen Liebe anzunähern, sind es bei den 50- bis 59-Jährigen 49 Prozent, bei den 60- bis 69-Jährigen 40 Prozent und in der Generation 70 plus nur noch 23 Prozent.

Andere finden uns schöner, als wir uns selbst

Obwohl es in der Bevölkerung eine große Bereitschaft gibt, sich den Vorstellungen des Traumpartners anzunähern, fordern nur wenige tatsächlich konkrete Änderungen ein. „Das liegt daran, dass die Einschätzung des eigenen Aussehens und die Sicht des Partners alles andere als perfekt übereinstimmen“, sagt der Wuppertaler Sozialpsychologe und FriendScout24-Berater Prof. Manfred Hassebrauck. „Meist findet der Partner uns hübscher als wir uns selbst, denn wir finden Personen umso schöner, je mehr wir sie mögen.“ Entsprechend haben lediglich 17 Prozent der Deutschen überhaupt jemals einen Partner aufgefordert, etwas an seinem Erscheinungsbild zu ändern – darunter allerdings fast doppelt so viele Frauen wie Männer. Ganz oben auf der weiblichen Wunschliste: neuer Kleidungsstil, weniger Kilos auf der Waage und eine andere Frisur.

Generell wird das Schönheitsideal nach Meinung der Deutschen in erster Linie von den klassischen Medien geprägt: 28 Prozent glauben, dass Fernsehen, Radio und Zeitschriften bestimmten, was schön sei und was nicht. Jeder Vierte ist der Ansicht, dass Werbung uns in erster Linie bei der ästhetischen Wahrnehmung beeinflusst und 24 Prozent sehen maßgeblich die Modebranche am Werk. Nur acht Prozent der Frauen glauben hingegen, dass die Erwartungshaltung von Männern richtungweisend für das Schönheitsideal sei. Ähnlich der männliche Blick: Nur sechs Prozent haben das Gefühl, dass Schönheit vom anderen Geschlecht definiert sei.

Die kompletten Studienergebnisse finden Sie grafisch aufbereitet im PDF-Dokument im Anhang.

Quelle: FriendScout24, GfK, März 2013. Prozentangaben gerundet. Basis: 1.057 repräsentativ befragte Deutsche.

Über FriendScout24

FriendScout24 ist mit rund 1 Million aktiven Mitgliedern pro Monat Deutschlands Partnerportal Nr. 1. Als erster und einziger Anbieter bedient FriendScout24 alle ernsthaften Beziehungsbedürfnisse – sei es das Finden des Lebenspartners, Flirten oder den Wunsch nach einer erotischen Beziehung. FriendScout24 hat sich nachhaltig als vertrauensvolle Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zur Integrität und Seriosität. FriendScout24 ist Gründungsmitglied des SPIN-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt (www.spin-kodex.de). Gegründet im Jahr 2000, ist das Unternehmen Teil der Scout24-Gruppe, die zur Deutschen Telekom gehört.

Ansprechpartner:

Eva-Maria Mueller
Leitung PR

Fon +49-(0)89 444 56 – 2740
Fax +49-(0)89 444 56 – 2701
eva-maria.mueller@friendscout24.de

Marion Modes
PR Manager

Fon +49-(0)89 444 56 – 2960
Fax +49-(0)89 444 56 – 2701
marion.modes@friendscout24.de

www.friendscout24.de

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren