Sag mir was du isst – und ich sage dir, wie du liebst

München, 21. Oktober 2013 – Gute Nachrichten zum Weltnudeltag am 25. Oktober: Vor allem die italienische Küche lässt die Herzen deutscher Singles höher schlagen! 82 Prozent essen am liebsten Rigatoni, Spagetti und Co. Italienisches Essen steht bei den Singles damit eindeutig auf Platz eins der Lieblingsspeisen. Aber auch bei Muttern schmeckt‘s den Partnersuchenden: 69 Prozent lieben es gutbürgerlich. Auf Platz drei landet die asiatische Küche (57 Prozent). In Sachen gesunde Ernährung haben Frauen eindeutig die Nase vorn. So verwöhnen sich 46 Prozent der Männer gerne auch mit Fastfood, aber nur 30 Prozent der Frauen. Das sind die Ergebnisse des aktuellen FriendScout24 Single-Monitors, Deutschlands wichtigstem Analyseinstrument für den Singlemarkt. Deutschlands Partnerportal Nr. 1 hat hierfür rund 500.000 Single-Profile aus Deutschland anonymisiert ausgewertet.

Immerhin jeder vierte Single sagt auch zur mexikanischen Küche nicht „nein“. Weniger beliebt sind hingegen indische und französische Gerichte (jeweils 19 Prozent). Allerdings haben die Freunde der Stopfleber und des Château Margaux durchaus ihre Vorzüge: Jeder Dritte spricht sich nämlich eine schlanke Figur zu. Davon können die Fans der gutbürgerlichen Küche nur träumen – hier bezeichnet sich nur jeder Vierte als schlank und 16 Prozent haben „ein paar Kilos mehr“. Auch in Sachen Fitness liegen die Anhänger der Cuisine française vorn: 60 Prozent halten sich für topfit oder zumindest gut in Form. Jeder zehnte Freund von Schweinshaxe und Speckknödel sieht sich im Vergleich als kaum trainiert beziehungsweise untrainiert.

Essgewohnheit lässt Rückschlüsse auf Outfit und Bildung zu
Auch das generelle Erscheinungsmild korrespondiert mit der Lieblingsküche deutscher Singles. So kleiden sich Fans mexikanischer Gerichte eher sportlich und lässig. Frankophile Esser sind eher modisch-klassisch unterwegs und wer indische Speisen bevorzugt, liebt es vor allem individuell. Interessant: Italienische und mexikanische Feinschmecker sind im Schnitt etwas jünger als die Genießer französischer und gutbürgerlicher Speisen. Sogar der Bildungsgrad lässt sich auf der Basis von Esspräferenzen zurückverfolgen. So hat fast jeder zweite indische und französische Gourmet ein Studium absolviert. Sechs Prozent derjenigen, die am liebsten im Zeichen der Trikolore schmausen, haben sogar einen Doktortitel – das können nur zwei Prozent derjenigen von sich behaupten, die es eher deftig mögen. Die gutbürgerlichen Esser liegen dafür in der Kategorie Haupt- und Realschulabschluss vorn (20 Prozent).

Bei den Ernährungstypen gibt es starke Unterschiede zwischen den Geschlechtern. So stehen Männer (46 Prozent) eher auf Fastfood als Frauen (30 Prozent). Auch bei der Gourmetküche liegen die Herren mit 48 Prozent Zustimmung leicht vorne (Frauen: 45 Prozent). Frauen sind dafür eher für vegetarische Kost zu haben (16 Prozent) als Männer (10 Prozent). Bei veganem Essen versöhnen sich die Geschlechter: Jeweils zwei Prozent der Männer und Frauen lassen es sich gerne auch einmal ohne tierische Produkte schmecken.

Im Trend: Singles, die sich gesund ernähren
Am beliebtesten sind Singles, die sich gesund ernähren oder die Gourmet-Küche bevorzugen. Weniger hoch im Kurs stehen die Freunde vegetarischer Kost – nur jeder vierte Single sucht einen Partner, der gerne auf Fleisch verzichtet. Nur die Veganer schneiden noch schlechter ab: Lediglich jeder zehnte Single interessiert sich für einen potenziellen Partner mit entsprechender Vorliebe. Selbst die Veganer stehen nicht unbedingt auf andere sich vegan ernährende Singles.

Macht Fleisch dumm – oder essen Schlaue besser?
Sowohl Veganer als auch Vegetarier haben laut dem FriendScout24 Single-Monitor einen überdurchschnittlichen Bildungsgrad – rund 40 Prozent haben studiert. Das können nur noch die Anhänger der Gourmetküche toppen, die zu 42 Prozent eine Universität besucht haben. In Sachen Promotion liegen die veganen Freunde sogar ganz vorn: 9 Prozent haben ihren Namen mit einem „Dr.“ erweitert. Ganz hinten im Bildungsranking: Die Fans von Burgern, Pommes und Cola XXL – 19 Prozent haben lediglich Haupt- oder Realschulabschluss.

Über FriendScout24
FriendScout24 ist mit rund 1 Million aktiven Mitgliedern pro Monat Deutschlands Partnerportal Nr. 1. Als erster und einziger Anbieter bedient FriendScout24 alle ernsthaften Beziehungsbedürfnisse – sei es das Finden des Lebenspartners, Flirten oder den Wunsch nach einer erotischen Beziehung. FriendScout24 hat sich nachhaltig als vertrauensvolle Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zur Integrität und Seriosität. FriendScout24 ist Gründungsmitglied des SPIN-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt (www.spin-kodex.de). Gegründet im Jahr 2000, ist das Unternehmen Teil der Scout24-Gruppe, die zur Deutschen Telekom gehört.

 

Ansprechpartner:
Eva-Maria Mueller
Leitung PR
Fon +49 89 444 56 – 2740
Fax +49 89 444 56 – 2701
eva-maria.mueller@friendscout24.de

Marion Modes
PR Manager
Fon +49 89 444 56 – 2960
Fax +49 89 444 56 – 2701
marion.modes@friendscout24.de

LoveScout24

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren