Sahra Wagenknecht und Jürgen Trittin attraktivste Politiker

München, 22. Juli 2013 – Noch zwei Monate bis zur Bundestagswahl, doch Deutschlands Singles haben schon jetzt gewählt: Sahra Wagenknecht und Jürgen Trittin sind die Politiker mit dem höchsten Sex-Appeal im Bundestagswahlkampf 2013. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von FriendScout24, Deutschlands Partnerportal Nr. 1, unter 2.200 Mitgliedern. Von den Single-Wählern abgestraft wurden zwei Politikerinnen der Grünen.

Jeder dritte männliche Single gab seine Stimme zur Wahl des Sexy-Bundestags für Sahra Wagenknecht ab. Damit deklassiert die stellvertretende Vorsitzende der Linken klar ihre Konkurrentinnen. Die zweitstärkste Kraft im Parlament der attraktivsten Politiker stammt ebenfalls aus dem linken Spektrum: 19 Prozent der Singles stimmten für Manuela Schwesig (SPD). Die CDU muss hingegen eine herbe Schlappe hinnehmen: Weder Angela Merkel noch Ursula von der Leyen konnten überzeugen. Immerhin auf die Unterstützung der Schwesterpartei aus dem Süden können sich die Konservativen verlassen: Neu-Single Ilse Aigner (CSU) erhielt 12 Prozent der Stimmen und schnitt damit besser ab als ihre Kabinettskollegin Kristina Schröder, mit 11 Prozent attraktivste CDU-Politikerin.

Eine schwere Niederlage müssen die Grünen einräumen. Renate Künast und Claudia Roth belegen die letzten Plätze. Immerhin Katrin Göring-Eckardt kann das Wahlergebnis für die Grünen gerade noch retten: Sie erhielt 16 Prozent der Stimmen.

Während sich die Single-Männer nur wenig für das grüne Personal begeistern konnten, sprachen sich die Single-Wählerinnen klar für die Ökopartei aus: Jürgen Trittin erhält 20 Prozent der Stimmen und ist damit der Mr. Sexy des Deutschen Bundestags. Peter Ramsauer erobert mit 15 Prozent Platz zwei. Damit muss die CSU der Schwesterpartei in Sachen Attraktivität erneut unter die Arme greifen: Thomas de Maizière als einziger qualifizierter CDU-Spitzenpolitiker konnte nur knapp die Fünf-Prozent-Hürde überspringen. Auf Platz drei behauptet sich FDP-Wirtschaftsminister Philipp Rösler (14 Prozent). Kanzlerkandidat Peer Steinbrück konnte die Wählerinnen hingegen nicht überzeugen, lediglich 2 Prozent sprachen sich für den SPD-Mann aus. Damit teilt er sich mit Rainer Brüderle (2 Prozent) den letzten Platz.

Frank-Walter Steinmeier und Gregor Gysi bei gemütlichem Abend gefragt

Und mit wem würden Deutschlands Single-Frauen am ehesten einen gemütlichen Abend verbringen? Wieder führt kein Weg an Womanizer Jürgen Trittin vorbei: 16 Prozent der Damen würden sich für ihn entscheiden, wenn es um einen Abend mit Rotwein und guten Gesprächen ginge. Auf Platz zwei finden sich punktgleich mit 13 Prozent Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Gregor Gysi (Die Linke). Platz drei beansprucht Guido Westerwelle für sich, mit dem immerhin 11 Prozent der Damen den Tag gemütlichen ausklingen lassen würden. SPD-Spitzenkandidat Peer Steinbrück kann auch beim Thema Gemütlichkeit nicht überzeugen: Mit einer Zustimmungsrate von 2 Prozent landet er abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Für männliche Singles scheint der gemütliche Abend ein Synonym für die erotische Ausstrahlung eines Politikers zu sein. Wieder wählen sie Sahra Wagenknecht (21 Prozent), Katrin Göring-Eckardt (20 Prozent) und Ilse Aigner sowie Manuela Schwesig (jeweils 17 Prozent) an die Spitze. Die Kanzlerin erhält mit 4 Prozent Zustimmung kein gutes Ergebnis, schneidet damit aber immer noch doppelt so gut ab wie Peer Steinbrück.

Jeder Dritte steht auf Sahra Wagenknecht

Frage: Welche Politikerin hat den höchsten Sex-Appeal?

1. Sahra Wagenkecht, Die Linke 33 %
2. Manuela Schwesig, SPD 19 %
3. Katrin Göring-Eckardt, Grüne 16 %
4. Ilse Aigner, CSU 12 %
5. Kristina Schröder, CDU 11 %
6. Ursula von der Leyen, CDU 5 %
7. Angela Merkel, CDU 2 %
8. Claudia Roth, Grüne 1 %
9. Renate Künast, Grüne 0,3 %

Quelle: www.friendscout24.de, Basis: 1.500 männliche Singles

Jede Fünfte wird bei Jürgen Trittin schwach

Frage: Welcher Politiker hat den höchsten Sex-Appeal?

1. Jürgen Trittin, Grüne 20 %
2. Peter Ramsauer, CSU 15 %
3. Philipp Rösler, FDP 14 %
4. Gregor Gysi, Die Linke 11 %
5. Frank-Walter Steinmeier, SPD 11 %
6. Guido Westerwelle, FDP 10 %
7. Bernd Schlömer, Piraten 6 %
8. Thomas de Maizière, CDU 5 %
9. Sigmar Gabriel, SPD 3 %
10. Rainer Brüderle, FDP 2 %
11. Peer Steinbrück, SPD 2 %

Quelle: www.friendscout24.de, Basis: 700 weibliche Singles

Die kompletten Studienergebnisse senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Schicken Sie dazu eine E-Mail an: marion.modes@friendscout24.de.

Über FriendScout24

FriendScout24 ist mit rund 1 Million aktiven Mitgliedern pro Monat Deutschlands Partnerportal Nr. 1. Als erster und einziger Anbieter bedient FriendScout24 alle ernsthaften Beziehungsbedürfnisse – sei es das Finden des Lebenspartners, Flirten oder den Wunsch nach einer erotischen Beziehung. FriendScout24 hat sich nachhaltig als vertrauensvolle Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zur Integrität und Seriosität. FriendScout24 ist Gründungsmitglied des SPIN-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt (www.spin-kodex.de). Gegründet im Jahr 2000, ist das Unternehmen Teil der Scout24-Gruppe, die zur Deutschen Telekom gehört.

Ansprechpartner:

Eva-Maria Mueller
Leitung PR

Fon +49-(0)89 444 56 – 2740
Fax +49-(0)89 444 56 – 2701
eva-maria.mueller@friendscout24.de

Marion Modes
PR Manager

Fon +49-(0)89 444 56 – 2960
Fax +49-(0)89 444 56 – 2701
marion.modes@friendscout24.de

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren