Unselbstständigkeit macht den Mann zur Maus

LoveScout24: Umfrage zum Weltmännertag unter Frauen

Keine eigene Meinung zu haben und Wehleidigkeit qualifizieren Frauen als unmännlich ab. Unsportlichkeit und Achseln rasieren sind hingegen kein Problem.

München, 2. November 2016 – Wann ist ein Mann ein Mann? Die Frage ist schwer zu beantworten, fest steht aber: Unselbstständigkeit, keine eigene Meinung zu haben und Wehleidigkeit gehören nicht unbedingt zum Mannsein dazu. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von LoveScout24 anlässlich des morgigen Weltmännertags. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos wollte Deutschlands Datingportal Nr. 1 speziell von Frauen wissen, welche Eigenschaften sie an Männern unmännlich finden*.

Seien wir ehrlich: Ein Mann, der ständig fragt, wo nochmal die Milch steht oder was er für den Urlaub einpacken muss – dem fehlt einfach das nötige männliche Etwas. Kein Wunder also, dass jede zweite Frau (55 Prozent) die Unselbstständigkeit ganz nach oben votet, wenn es um unmännliche Männer geht. Auch keine eigene Meinung zu haben, macht einen Mann nicht gerade zum Mann – 51 Prozent der Frauen finden diese Eigenschaft schlicht unmännlich. Dass so ein fieser Männerschnupfen aufs Gemüt schlagen kann, geschenkt. Klar ist aber auch, dass einen zu viel Gejammer beim weiblichen Geschlecht nicht gerade aufwertet – mit 48 Prozent rangiert Wehleidigkeit auf dem dritten Platz in der Hitliste unmännlichen Verhaltens.

Körperpflege ist nicht unmännlich

Weit weniger unmännlich ist es hingegen, wenn Männer Wert auf ihr Äußeres legen. So kann nicht einmal ein Viertel (23 Prozent) der Frauen einen Mangel an Maskulinität erkennen, wenn er mehr Zeit im Bad verbringt als seine Freundin. Auch Unsportlichkeit (13 Prozent) ist nichts, was einem Mann die Würde raubt. Achseln rasieren? Nur eine Minderheit von elf Prozent der Frauen sieht darin einen unmännlichen Akt.

Doch es gibt Grenzen in Sachen Körperpflege. So sagen 40 Prozent der Frauen: Beine rasieren – das ist unmännlich! Gerade junge Frauen lehnen den Trend zum glatten Männerbein ab. 57 Prozent der zwischen 18 und 29 Jahre alten Frauen wollen nichts von samtweicher Männerschenkelhaut wissen. Anders die etwas Älteren. So empfinden nur 38 Prozent der Frauen zwischen 30 und 49 Jahren das enthaarte Männerbein als weniger maskulin. Und zwischen 50 und 70 Jahren spricht sich nur noch jede Dritte Frau (34 Prozent) explizit für das Beinhaar aus.

Dass gerade die älteren Damen so wenig Wert auf das Haar am Manne legen, ist erstaunlich. Denn mit 17 Prozent fordert keine andere Altersgruppe vehementer den Bewuchs an anderer Stelle ein: Unter der Achsel! Zum Vergleich: Nur fünf Prozent der Frauen unter 30 kommen auf die Idee, ein Mann ohne Achselhaar büße etwas von seiner Männlichkeit ein.

Wann ist ein Mann ein Mann? Die Frage wird auch nach dieser LoveScout24-Studie nur schwer zu beantworten sein.

* Insgesamt befragte Ipsos im Oktober 2016 eine repräsentative Stichprobe von 1.000 Frauen.

Was Frauen unmännlich finden

Frage: Welche Eigenschaft finden Sie an Männern „unmännlich“?

1. Unselbstständigkeit (55 %)

2. Keine eigene Meinung haben (51 %)

3. Wehleidigkeit (48 %)

4. Beine rasieren (40 %)

5. Kein handwerkliches Geschick (31 %)

6. Mehr Zeit im Bad verbringen als die Partnerin (23 %)

7. Stundenlange Telefonate mit dem besten Kumpel (14 %)

8. Unsportlichkeit (13 %)

9. Nicht gerne Autofahren (11 %)

10. Achseln rasieren (11 %)

11. Keine davon (8 %)

Quelle:LoveScout24/Ipsos, Basis: 1000 deutsche Frauen

LoveScout24 ist Deutschlands Datingportal Nr. 1. Als Innovationstreiber ist LoveScout24 im Web, mobil, auf dem Tablet und auf der Smartwatch verfügbar. Der Service hat sich nachhaltig als glaubwürdige Marke im Online-Dating-Markt etabliert, verbunden mit der konsequenten Verpflichtung zu Integrität und Seriosität. 2016 schnitt das Partnerportal als Testsieger bei Stiftung Warentest mit einer Note von 1,8 als bester getesteter Service ab.

SIphotography/iStock / Getty Images Plus

Download

  • lovescout24_pm_weltmaennertag_161102-doc Download

Share

Kontakt

Dr. Judith Pöverlein
Dr. Judith Pöverlein - PR Manager
j.poeverlein@meetic-corp.com





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB


x Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Nutzung von Cookies für die Erstellung von Traffic-Statistiken und das Angebot von Diensten und Werbung, die an Ihre Interessen angepasst sind. Mehr erfahren