Wie lange nach Liebesaus mit dem Daten warten?

Umfrage

Jeder Zweite lässt mindestens vier Monate verstreichen / Frauen haben längere „Trauerphase“ als Männer

München, 23. April 2019 – Alles neu macht der Mai. Doch gilt das auch für Frischgetrennte? Sich einfach zum Frühling in ein neues Abenteuer stürzen? Tatsächlich sind die wenigsten Singles so kurzentschlossen. Jeder Zweite hat mindestens vier Monate gewartet, bis er nach der letzten Trennung wieder mit dem Online-Daten begonnen hat. Nur gut jeder Zehnte war unmittelbar nach dem Beziehungsaus wieder bereit zu einem neuen Flirt. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von Zweisam.de. Die Partnersuche für Singles ab 50 Jahren hat dazu gemeinsam mit Kantar TNS im Rahmen seiner Studie LOVE CONNECTION 2.001 Singles befragt. Demnach hat eine Minderheit schon vor dem eigentlichen Beziehungsbruch wieder Online-Dating betrieben.

Laut Studie haben sich 53 Prozent der Singles mindestens vier Monate geduldet, bevor sie wieder Online-Dating genutzt haben. 38 Prozent geben sogar an, mehr als ein halbes Jahr gebraucht zu haben, um nach der Trennung wieder auf Online-Partnersuche zu gehen. Ein bis drei Monate war hingegen die richtige Zeit für 19 Prozent der Singles und zwölf Prozent haben sogar unmittelbar nach dem Liebesaus wieder an einer neuen Beziehung gearbeitet. Eine kleine Minderheit von vier Prozent hat gar nicht erst gewartet, bis der finale Schlussstich gezogen war, sie sagen: „Ich habe schon vor dem Beziehungsbruch wieder mit dem Online-Dating begonnen.“

„Auch wenn es sowohl von Männern und Frauen gemacht wird: Daten vor dem offiziellen Ende einer Beziehung geht gar nicht“, sagt Dr. Stefan Woinoff, Psychotherapeut und Beziehungsexperte bei Zweisam.de. „Dass man so etwas nicht tut, ist gesellschaftlicher Konsens, denn es ist letztlich emotionaler Betrug. Niemand möchte, dass so etwas mit ihm gemacht wird und auch beim neuen Partner beziehungsweise der neuen Partnerin käme so ein Verhalten nicht gut an.“ Zwar sollte man innerlich frei sein, ansonsten gebe es aber keine Regeln, wie lang die Datingpause zu sein hat: „Hier ist jeder pauschale Rat fehl am Platz und es gibt auch kein Tabu oder irgendwelche No-Gos – weder für Frauen noch für Männer.“

Männer sind schneller wieder startklar

Tatsächlich unterscheidet sich das Datingverhalten von Männern und Frauen laut Umfrage in einigen Punkten. So sind 40 Prozent der Männer bereits nach maximal drei Monaten wieder startklar für die nächste Verabredung. Bei den Frauen sagen nur 29 Prozent, dass sie sich in diesem Zeitraum wieder für eine neue Beziehung öffnen können. 46 Prozent der Frauen lassen hingegen mehr als ein halbes Jahr verstreichen, bis sie sich wieder auf Plattformen wie Zweisam.de anmelden, doch nur 31 Prozent der Männer warten so lange.

Dr. Woinoff: „Ein hoher Leidensdruck nach der Trennung oder schwere Verletzungen können gerade Männer dazu veranlassen, schnell wieder zu daten, um sich abzulenken oder sich zu trösten – oft ohne wirklich nach der neuen Liebe zu suchen. Die ehemaligen Partnerinnen sind dann oft empört, wenn der Ehemalige, den sie selbst verlassen haben, schnell eine Neue hat. Ohne ein paar Trauermonate seinerseits fühlen sie sich nachträglich dann gar nicht mehr so richtig geliebt, auch wenn ihre eigene Liebe zu ihm schon lange vorbei ist.“

Best Ager lassen sich mehr Zeit

Singles über 50 warten im Schnitt etwas länger, bevor sie sich nach einer Trennung wieder ins Abenteuer stürzen. So sagen 44 in dieser Altersgruppe, dass sie nach dem letzten Beziehungsaus mindestens sechs Monate gebraucht haben, bevor sie wieder dazu bereit waren. Bei den unter 35Jährigen wartet nur jeder Vierte (26 Prozent) so lange.

Minderheit datet schon bevor offiziell Schluss ist

Frage: Wie lange hat es nach dem Ende Ihrer letzten Beziehung gedauert, bis Sie Online-Dating genutzt haben?

 

Gesamt Männer Frauen
Sogar schon vor dem Beziehungsbruch 4% 4% 4%
Fast unmittelbar danach 12% 11% 13%
1 bis 3 Monate danach 19% 25% 12%
4 bis 6 Monate danach 15% 15% 15%
Mehr als 6 Monate danach 38% 31% 46%
Ich hatte noch nie einen Beziehungsbruch 12% 14% 10%

 

Quelle: LOVE CONNECTION 2019 von Zweisam.de und Kantar TNS, Basis: repräsentative Stichprobe von 2.001 Singles aus Deutschland.

 


Über Zweisam.de

Zweisam.de ist die neue Datingplattform für Menschen, die das Leben lieben – und die mindestens 50 Jahre alt sind. Jünger und internetaffiner als jemals zuvor sind die über 50-jährigen Singles mehr denn je bereit für eine neue Beziehung und ein Leben mit einem Partner. Zweisam.de wurde 2017 speziell für diese Altersgruppe entwickelt und bietet seinen Nutzern zahlreiche Suchfunktionen, starke Algorithmen sowie eine Vielzahl von Veranstaltungen. Auf diese Weise gibt Zweisam.de Singles ab 50 eine seriöse und sichere Möglichkeit an die Hand, einen Partner in ihrer Nähe, ihrer Altersklasse und mit verbindenden Werten und Interessen zu finden.

Presseseite der Meetic Group: https://www.meetic-group.com/de/meetic-group-pressroom/

Über die LOVE CONNECTION

Die LOVE CONNECTION ist die bedeutendste europaweite Studie zum Thema Singles und Dating, die jährlich erhoben wird. Die Umfrage wurde vom Marktforschungsinstitut Kantar TNS im Auftrag von Zweisam.de durchgeführt. Befragungszeitraum war vom 29. Oktober bis zum 16. November 2018. Insgesamt wurden 9.704 Singles im Alter von 18 bis 65 Jahren in sieben Ländern interviewt (Großbritannien, Frankreich, Niederlande, Deutschland, Schweden, Italien, Spanien). In Deutschland wurden insgesamt 2.001 Singles befragt. Singles werden definiert als Personen, die sich derzeit in keiner festen Beziehung befinden, unabhängig von ihrem Familienstand. Die Daten wurden so berechnet, dass sie die anteilsmäßige Zusammensetzung der Single-Bevölkerung jedes einzelnen Landes nach Geschlecht und Alter widerspiegeln. Bei der statistischen Auswertung auf europäischer Ebene wurde die jeweilige Bevölkerungszahl berücksichtigt.

1) Highwaystarz Photography // iStock // Getty Images Plus

Download

Share

Kontakt


Pressestelle Zweisam
presse@zweisam.de





Bitte lasse dieses Feld leer.


erlaubte Dateitypen: jpg, png, pdf - nicht größer als 5MB